Projekte

Das Hotel der Tausend Füße vom 06. zum 07.11.2015

Liebe Kinder!
Liebe Eltern!

Das „Hotel der Tausend Füße“ ist nun schon einige Tage vorbei.

Natürlich haben wir viele Fotos gemacht, zum einen um uns an dieses tolle Erlebnis zu erinnern und zum anderen, um Ihnen, liebe Eltern und allen Besuchern Impressionen dieser Stunden zu zeigen.

Begonnen hat alles mit dem Einchecken des „Personals“, bevor dann unsere Gäste kamen und an der Rezeption bei Paulina  und Jette und ihre Reservierung vorzeigten. Jedes Kind konnte entscheiden, ob es in Zimmer 1 oder 2 übernachten wollte.

In den Zimmern wurden die Kinder von den Zimmermädchen und  Zimmerboys Linus, Mick, Jessica und Adriane erwartet, die beim Auspacken der Sachen behilflich waren.

In der Bar konnte man schon leise Musik hören und der Barkeeper Tim empfahl den eintreffenden Gästen seine Cocktails. Sie konnten zwischen „Green Mary“, „Sunshine“ und „Red Tiger“ wählen.

Als schließlich alle in der Bar waren, hielt der Hoteldirektor eine kurze Rede und begrüßte jeden Gast persönlich. Die Eventmanagerin Annabell hatte für tolle Musik gesorgt und sogleich wurde das Tanzbein geschwungen zum „Fliegerlied“.

Völlig außer Atem lud Hoteldirektor Jacob zum Abendbrot ins Restaurant ein. Hier erwartete die Kinder ein reich gedecktes Büfett, dass von den Köchinnen Ute, Luisa, Emma, und Lucy am Vormittag vorbereitet worden war.

Die Kellnerinnen Lisa, Lea, Zoey und Magnus sorgten an jedem Tisch für das gewünschte Getränk und nach dem Essen räumten die Kellnerinnen und Köche das Geschirr  ab und deckten die Tische für den Morgen neu ein.

Alle Gäste trafen sich  zu einigen Tänzen dann wieder in der Bar. Als der Hoteldirektor ins Kino einlud, war jeder gespannt. Annabell, unsere Eventmanagerin, hatte sich für den Film „Bibi Bloxberg“ und die Hoteltesterin“ entschieden (Der Film passte gut zu unserem Abend.)

Aber oh je, das erste Pech des Abends – Der Ton am Laptop war zu leise!!! Der Text wurde von Denise und Silke kurzerhand synchronisiert.

Schließlich waren alle von den vielen Erlebnissen müde und nach dem Waschen schlüpfte jeder in seinen Schlafanzug. Denise und Heike sorgten noch für eine Gute-Nacht–Geschichte und schnell war in beiden Hotelzimmern jeder Gast eingeschlafen.

Am Morgen wachten die ersten Kinder so ca. 5.45 Uhr auf. Alle suchten das Bad auf, zogen sich an und legten die Sachen zurück in den Koffer.

Schon vor dem Frühstück gab es an der Rezeption den ersten Andrang, da die Gäste das Essen, die Disco und das Kino bezahlten. Acht „Hoteleuros“ kostete das für jeden. Akribisch wurde den Damen an der Rezeption das Geld vorgezählt. Ob es Trinkgelder gab ist bis dato nicht überliefert.

Schließlich eröffnete der Hoteldirektor Jacob das Frühstücksbüfett und alle ließen sich die lecker angerichteten Sachen der Köchinnen schmecken. Die Kellnerinnen versorgten die Gäste unermüdlich mit Kakao, Saft oder Tee.

Nach dem Frühstück gönnten sich die Gäste eine kleine Spielzeit, bis ihre Eltern kamen, um sie abzuholen. Wieder bildete sich eine lange Schlange an der Rezeption, denn jeder musste noch sieben „Hoteleuros“ für das Zimmer bezahlen und auschecken.

Wir Kinder und Erzieher hatten ein schönes Erlebnis, über das wir sicherlich noch lange reden werden. Wer weiß, vielleicht gibt es ja im nächsten Jahr eine Wiederholung und eine neue Einladung in unser „Hotel der tausend Füße“.

Bedanken möchten wir uns für die Unterstützung aller Eltern, die ihre Kinder vorzeitig abgeholt haben. Vielen Dank auch an Frau Troschütz, die uns kleine Blumentöpfe für die Restauranttische mitgebracht hat und an Familie Lahl für das Popcorn.

Ein großer Dank gilt auch allen Kolleginnen und Kollegen der Kita „Tausendfüßler“ für die tolle Vorbereitung und die Durchführung unseres Hotels!!!

Unser Hotel bildete den Höhepunkt für unser großes Projekt “Der bewegte Kindergarten”. Um ein Hotel nachspielen zu können muss man ja auch wissen, wie es in einem Hotel aussieht, wer dort arbeitet und welche Aufgaben die Mitarbeiter erfüllen müssen.

Unser “Personal”, das waren die Schulanfänger der Heike M. Gruppe, hatte die Möglichkeit sich im “Sachsenpark Hotel” umzusehen. Frau Wilke, die Mutti der kleinen Anni, arbeitet hier und hat mit dem Hoteldirektor gesprochen. Er erlaubte, dass uns Frau Wilke durch das Hotel führt. So lernten die Kinder hier alle Berufe und deren Aufgabenfelder genau kennen.

An dieser Stelle bedanken wir uns herzlich bei Frau Wilke und dem gesamten Team des Sachsenparkhotels für diese beeindruckende Führung. Wir haben Ihnen und Ihren Kollegen nachgeeifert – na und wer weiß -vielleicht wird der ein oder andere ja späterin einem Hotel arbeiten?!

Die Köchinnen Emma, Luisa und Lucy “erschrecken gerade die Eier”. Sie bereiteten mit Ute das Büfett vor.

Das ist eine Ansicht des Zimmers Nr. 1.

Die ersten Kinder checken an der Rezeption ein.

Barkeeper Tim lädt in der Bar zum Cocktail ein.

Hoteldirektor Jacob begrüßt jeden Gast persönlich.

…unsere Disko…

…Abendessen im Restaurant mit dem Büfett…

Die Kellnerinnen sorgen für das Wohl der Hotelgäste.

Jonas und Max  haben es sich schon gemütlich gemacht im Hotelzimmer.

Am nächsten Morgen bezahlen die Kinder mit ihren selbstgemachten “Hoteleuros” das Essen, die Disko, das Kino, und die Übernachtung an der Rezeption.